Suche II

Die Unerreichbarkeit dessen – was allzu lange als reale Möglichkeit einer Existenz gegolten hat – jemals an einen Ort, in einen Zustand zu gelangen, wo sich ein Gefühl der Zufriedenheit, der Ruhe, der Sicherheit einstellen würde, wo sich das Wirrwarr lichten, die Eindeutigkeit des Seins und des Sinns zurückerkämpft werden könnten, birgt die schleichende Gefahr der Rastlosigkeit und Ermüdung.

Und vielleicht sind es seltene Momente des intensiv erlebten Selbstbetruges, welche vor dem Einschlafen bewahren. Jene ungenauen Augenblicke, bei welchen sich der schwere Nebel zu lichten scheint, wo ein Hauch Glückseligkeit die Ungewissheit in Gewissheit umzuwandeln meint, wo das umkreisen ein Ende finden soll. Vielleicht dort, wo das Zukünftige noch im Kommen steht, wo das Vergangene den Augenblick nicht durchbrechen mag. Um sodann unmerklich festzustellen, dass sich jene Momente nicht als Momente halten konnten, sich ebenso schleichend entzogen wie sie aufgetaucht waren, jedoch die Hoffnung hinterliessen, dem Moment auf die Spur gekommen zu sein.

Zurück, kreisend, schwankend, müde, rastlos, hoffend.

Vielleicht, peut-être, maybe. Haltend an das, was Sein vielleicht sein könnte.

 

 

 

2 Comments

  1. Magic Mystik Troll

    Die Er-Lösung ist nah 🙂

    “Die astrosophische Betrachtungsweise akzeptiert das Erlebte als eine Möglichkeit des Wachstums, aus dem ein Heilwerdungsprozess entstehen kann, indem man die Geschehnisse nicht von sich separiert sieht, sondern einen direkten Bezug zu seinem Unbewussten herstellt. Die daraus erwachsenden Erkenntnisse verhelfen dazu, eine Korrektur des Selbstbildes vorzunehmen, um die inneren Seelenaufträge besser einlösen zu können. Denn in den meisten Fällen decken sich die persönlichen Ideale und Ziele des Menschen nicht mit dem inneren Seelenmuster und den bestehenden Geburtsaufträgen. Durch diese Kluft geraten viele Menschen durch ihr subjektives Handeln aus der Ordnung ihres Geburtsmusters, was sich darin auswirkt, dass in ihrem Leben manches „schief läuft“. Gelingt es dem Menschen, den Einklang mit seinem Seelenmuster herzustellen, wandelt sich der Lebensfluss in eine aufbauende Dynamik, weil der Mensch im Sinne seiner inneren Seelenmatrix in Wahrheit mit sich lebt und damit in Harmonie mit seiner inneren Ordnung.
    Die Astrosophie ist somit als ein Bewusstwerdungs- und Erkenntnisweg zu verstehen, der den Menschen zu größerer Klarheit und Ehrlichkeit in seinem Leben führen kann.” (http://www.randolfschaefer.de/kompetenzen-und-leistungen/astrosophie/)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *